LioN-Link ist das neue modulare IP 67-Verteilersystem für dezentralen Einsatz direkt in der Feldebene.
 
LioN-Link

Das LioN-Link Anschlusskonzept

Einfache Verdrahtung mit Standard-Steckverbindern

Durch die Verwendung von Standardkomponenten ist für Sie die Sicherheit der Beschaffung bzw. Ersatzteilhaltung gegeben. Sämtliche für das LioN-Link-System notwendigen Steckverbinder und Kabel können überall auf der Welt bezogen werden.

Eingesetzt werden ausschließlich Standard-M12-Steckverbinder für Feldbus und Link, Standard M8-/M12-Steckverbinder für die Ankopplung der Sensoren und Aktoren sowie Standard M12-/7/8"-Steckverbinder für die Spannungsversorgung.

Die Vorteile:

  • Reduzierung der Typenvielfalt
  • Einfache weltweite Beschaffung

Link-Verdrahtung z.B. mit:

3_3

CAN/DeviceNet Thin Leitungen ... oder
 

LioN-Link Standardleitung

Standard Aktor-/Sensor-Anschluss- und Verbindungsleitungen

3_8

Konfektionierbare M12-Steckverbinder ...oder


Farbcodierung

3_9Klicken Sie für eine vergrößerte Ansicht auf das Bild

Aufgrund der farblichen Codierung der einzelnen Steckanschlüsse lässt sich direkt die Funktion (Feldbus, Link, Spannungsversorgung oder I/O) des Steckplatzes erkennen.
So kann mit einem Blick die benötigte Anschlussleitung zugeordnet werden.
 

Violett Profibus-Busanschluss
Schwarz CANopen-Busanschluss
Orange LioN-Link-Anschluss
Grau Spannungsversorgungsanschluss
Grün ProfiNet


LioN-Link-Verdrahtung, ideal bei einer größeren E/A-Ausdehnung.

LioN-Link VerdrahtungKlicken Sie für eine vergrößerte Ansicht auf das Bild

Das dezentrale I/O-Feldbussystem LioN-Link ermöglicht nicht nur eine sichere Datenkommunikation, sondern leistet zugleich auch einen Beitrag zum wirtschaftlichen Betrieb von Maschinen und Anlagen. Der Einsatz des LioN-Link Systems bietet sich insbesondere bei einer größeren E/A-Ausdehnung an.






Mehr zu LioN-Link

LioN-Link

E/A Systeme aktiv - Modular

LioN-Link BusHeads (Buskoppler-Module), E/A-Module und Powerverteiler


3_2
3_5